Sicherheit



„Der Schlüssel zur Gefahrenabwehr ist, eine Vorhersage früh genug anzuschließen, um davon noch profitieren zu können...“                                                                                          Gavin de Becker


Im Kontext der persönlichen Sicherheit befassen wir uns seit den 1990er Jahren mit dem Thema der individuellen (privaten wie beruflichen) Eigensicherung.

 

Haben Sie sich auch schon einmal "plötzlich" in einer  bedrohlichen Situation wiedergefunden und sind jetzt auf der Suche nach
einem Selbstverteidigungskurs?

 

Dann müssen wir Sie an dieser Stelle enttäuschen! Denn wir glauben weder, dass solche Situationen aus dem Nichts auftreten, noch dass physische Techniken ausreichend geeignet sind, sich selbst  nachhaltig (d.h. mit Blick auf die möglichen Folgen einer Aktion) zu verteidigen.

 

Wir befassen uns hingegen mit den Mechanismen bedrohlicher Situationen und wie Sie durch Ihr eigenes Verhalten sich präventiv schützen können.
Wir laden Sie ein, uns und unser Angebot ein wenig besser kennen zulernen.

 

Wir - das ist eine Kooperation zwischen den Praktikern rund um Jörg Heymanns und Torsten Greulich, ergänzt um das verhaltenswissenschaftliche know-hows sowie know-whys von Michael Monzew und Dr. Jörg Greulich.


Fokus

Unseren Fokus richten wir auf Situationen, die jedem Menschen täglich begegnen können: Konflikte mit Klienten/ Kunden oder Mitarbeitern, dem Ärger um einen "gestohlenen" Parkplatz, in der Kneipe angezockt zu werden oder ähnliches.

Wir können stets ungewollt in eine bedrohliche Situationen schliddern und Teil einer solchen werden.
Aber sind diese immer nur durch Gewalt handlebar? Und wie kann ich mich verhalten, ohne im Nachgang Folgen befürchten zu müssen?


Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich Situationen erst zu einem Konflikt oder einer potenziellen Bedrohung hin entwickeln.

 

Mit unserem Angebot möchten wir Menschen unterstützen,  Mechanismen bedrohlicher Situationen erkennen und verstehen zu können, um so die Fähigkeit für ein präventives Grundverhalten zu entwickeln. Hierzu richten wir unseren Fokus auf das Know-why und -what aus den Verhaltenswissenschaften.

 

Mit unserem Angebot wollen wir neue Perspektiven bei der Betrachtung von bedrohlichen Situationen einnehmen und hierdurch neue - zusätzliche - Handlungsoptionen ermöglichen.

 


Unsere Angebote

Wir sind kein Kampfsportverein oder Kampfkunstschule. Unser Ansatz für die Eigensicherung basiert nicht auf dem Erlenen von Techniken gegen Angriffe. Wir betrachten vielmehr, was eine eine Situation konkret ausmacht und wie wir uns in so einer Situation verhalten können. Hierzu bieten wir folgende Seminare, Impulsvorträge sowie Workshops und zeitweise auch Kurse an, in denen wir uns stets mit der Fragestellung auseinander setzen, wie bedrohlich wirkende Situation frühzeitig erkannt und durch das eigene Verhalten entschärft werden können:

 

Seminare

Impulsvorträge

Workshops

Als Netzwerk beheimatet Konfliktbewaeltigung.org auch einen zertifizierten Club der ETF und bieten hier folgende  Kurse an:

Hinweis:

Eine Mitgliedschaften ist beim ETF Club Ruhrpott nicht möglich!